Methoden in der Coachingarbeit

In unseren Coachings arbeiten wir prozess- und lösungsorientiert und orientieren uns an systemischen Sichtweisen.

Im Coaching setzen wir unterschiedliche Methoden ein:

  • In einem  Gespräch eröffnen zirkulären Fragen oft  unterschiedliche Perspektiven auf ein Thema.
  • Eine Visualisierung eines Problems an dem Flipchart ermöglicht ein Thema mit größerem Abstand zu betrachten.
  • Aufstellungen mit Gegenständen erleichtern den Blick auf Beziehungs- und Teamthemen.
  • Die Einbeziehung der inneren Bilderwelt verschafft eine größere Bewusstheit über unbewusste Anteile und unwillkürliche Prozesse.
  • Imaginationen unterstützen bei der Umsetzung von Zielen.

Praxisbeispiele

Aufstellungsarbeit

Aufstellungsarbeit ist eine effektive und effiziente Methode, um komplexe Themen in vereinfachter Form zu betrachten. Durch eine räumliche Anordnung von repräsentierenden Symbolen oder Figuren wird das "Problem" schnell sichtbar und erlebbar und oft besser verstanden.

Weiterlesen …

Arbeit mit inneren Stimmen

Die Arbeit mit inneren Anteilen taucht auf bei Schulz von Thun mit seinem inneren Team, sie findet sich in der Methode von H. u. S. Stone; dem Voice-Dialogue, sie ist Bestandteil in der hypnosystemischen Arbeit von Gunther Schmidt und Grundlage der Ego State Therapie von John und Helen und Watkins.

Weiterlesen …