Literaturhinweise

Literaturhinweise zur Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Ich schaffs! - Cool ans Ziel: Das lösungsorientierte Programm für die Arbeit mit Jugendlichen

Bauer, Christiane, Hegemann, Thomas: Ich schaffs! – Cool ans Ziel

Das lösungsorientierte Programm für die Arbeit mit Jugendlichen, Carl-Auer-Verlag, Heidelberg 2008. Ein gut gegliedertes Programm in 15 Schritten, das in der Arbeit mit Jugendlichen bei deren Fähigkeiten ansetzt. Eignet sich vor allem in der Arbeit mit Einzelnen, kann auch für Gruppenarbeit genutzt werden.

Arbeitsmappe Konfliktmanagement in der Schule: Schüler - Lehrer - Kollegium - Eltern - Öffentlichkeit

Kasper, Horst: Arbeitsmappe Konfliktmanagement in der Schule AOL Verlag, 2004

Hier finden sich Bausteine zu den Themen Kommunikation, Konfliktmanagement und Atmosphäre in der Schule. Eine Methode wird vorgestellt, mit der eine Schwachstellenanalyse durchgeführt werden kann: in den einzelnen Klassen, in der Elternarbeit, im Schulkollegium oder in der Schulleitung.

Steiner, Claude: Wie man Lebenspläne verändert, dtv, 2009

Steiner, Claude: Wie man Lebenspläne verändert, dtv, 2009

Mit Hilfe der skriptanalytischen Therapie werden Einflüsse aus der Kindheit aufgedeckt, die die Lebenspläne, sogenannte Skripts, eines Menschen grundlegend beeinflussen. Theoretische Einführung.

Kaletsch, Christa: Konstruktive Konfliktkultur, Förderprogramm für die Klassen 5 und 6, Beltzverlag 2003

Kaletsch, Christa: Konstruktive Konfliktkultur, Förderprogramm für die Klassen 5 und 6, Beltzverlag 2003

Ein auf 2 Jahre angelegtes Förderprogramm, das die KlassenleherInnen anspricht. Die Klassengemeinschaft wird  gestärkt und der eigenverantwortliche Umgang mit Konflikten eingeübt.

Schilling, Dianne: Miteinander klarkommen, Toleranz, Respekt und Kooperation trainieren, Verlag an der Ruhr, 2000

Schilling, Dianne: Miteinander klarkommen, Toleranz, Respekt und Kooperation trainieren, Verlag an der Ruhr, 2000

Eine anregende Sammlung von Materialien, die in der Schule und in der Jugendarbeit als fortlaufendes Programm oder einzeln eingesetzt werden können.

Prior, Manfred: MiniMax-Interventionen, 15 minimale Interventionen mit maximaler Wirkung, Carl-Auer-Verlag 2004

Prior, Manfred: MiniMax-Interventionen, 15 minimale Interventionen mit maximaler Wirkung, Carl-Auer-Verlag 2004

„Nebenbei-Interventionen“ für den beraterischen Alltag

Literaturhinweise zu Aufstellungsarbeit

de Philipp, Wilfried: Systemaufstellungen im Einzelsetting: Platz lassen, Raum geben, Carl-Auer-Verlag

de Philipp, Wilfried: Systemaufstellungen im Einzelsetting: Platz lassen, Raum geben, Carl-Auer-Verlag

Basiswissen zum Figurenaufstellen Systemaufstellungen im Management-Coaching
Beispiele aus der täglichen Arbeit
Hinweise zum Systemstellen im Einzelsetting Richtet sich sowohl an interessierte Laien als auch an Fachleute

Orban, Peter: Kursbuch Aufstellungsarbeit: Grundlagen - Methoden – Beispiele

Orban, Peter: Kursbuch Aufstellungsarbeit: Grundlagen - Methoden – Beispiele

Das Buch bietet eine fundierte und trotzdem leicht verständliche Einführung ins Thema Aufstellung. Es ist ein gutes Arbeitsbuch für Therapeuten, die auch Einzelaspekte der systemischen Arbeit gezielt nachschlagen können.
Konkrete Aufstellungsbeispiele verdeutlichen die Methode.

Polt, Wolfgang, Rimser Markus: Aufstellungen mit dem Systembrett: Praxisbücher für den pädagogischen Alltag. Interventionen für Coaching, Beratung und Therapie

Polt, Wolfgang, Rimser Markus: Aufstellungen mit dem Systembrett: Praxisbücher für den pädagogischen Alltag. Interventionen für Coaching, Beratung und Therapie

Praxishilfe zur Arbeit mit dem Systembrett Das Buch liefert gleichzeitig den theoretischen Hintergrund zu dieser Beratungsform. Beispiele mit detaillierter Beschreibung und Begründung der Vorgehensweise der Berater bieten eine direkte Hilfestellung für die praktische Umsetzung.

Weber, Gunthard, Schmidt, Gunther, Simon, Fritz: Aufstellungsarbeit revisited... nach Hellinger? Mit einem Metakommentar von Varga von Kibed, Carl-Auer-Verlag

Weber, Gunthard, Schmidt, Gunther, Simon, Fritz: Aufstellungsarbeit revisited... nach Hellinger? Mit einem Metakommentar von Varga von Kibed, Carl-Auer-Verlag

Die Methode der Systemaufstellungen wird heute weitverbreitet mit dem Namen Bert Hellinger verknüpft. Bestimmte Bereiche seines Ansatzes haben zu heftigsten Kontroversen geführt. In diesem Band finden sich Artikel und Stellungnahmen über die Aufstellungsarbeit. Wie wirkt eine Aufstellung? Welche unterschiedlichen Vorgehensweisen gibt es? Ist die Aufstellungsarbeit kompatibel mit systemischer Beratung? Das Buch ist ein Beitrag zur Versachlichung der Diskussion und zur theoretischen Einordnung der Systemaufstellungen.

Lauterbach, Matthias: Wie Salz in der Suppe: Aktionsmethoden für den beraterischen Alltag, Carl-Auer-Verlag

Lauterbach, Matthias: Wie Salz in der Suppe: Aktionsmethoden für den beraterischen Alltag, Carl-Auer-Verlag

Räumliche Darstellungen, Inszenierungen oder Simulationen können für Beratungsprozesse eine neue Dimension erschließen, weil sie weit über den sprachlichen Zugang hinausgehen. "Aktionsmethoden" und deren Einsatzmöglichkeiten werden vorgestellt: Varianten von Psychodrama, Soziometrie, Skulpturarbeit, aber auch von Lauterbach entwickelte Ansätze wie die systemische Fotoinszenierung.